NEU! Kichererbsen, Türkei, Bio

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorie:

Beschreibung

Kichererbsen sind wie viele Hülsenfrüchte sehr gute Eiweißlieferanten! Im Mittelmeerraum und den angrenzenden Ländern sowie Indien stehen Sie sehr oft auf dem Tisch. Sehr häufig werden Sie wie weiße Bohnen mit Tomatenmark gekocht. In Israel und Libanon werden aus Kichererbsen die berühmten Falafel zubereitet. In Indien wird aus dem Mehl der Kichererbsen ein Teig gemacht, in den Gemüsestückchen getunkt uns frittiert werden, die sehr leckeren Pakoras. Im Nahen Osten ist eine Paste aus Kichererbsen (Humus) als Soße oder Aufstrich sehr beliebt! Überall, wo es Kichererbsen gibt, werden Sie auch als Knabberei auf verschiedene Weise hergestellt. Sie werden geröstet (türkische Leblebi) und herzhaft mit Salz, scharfen Gewürzen oder auch süß mit Zuckerguss zubereitet.

Zubereitung:

Unbedingt ca. 12 Stunden in Wasser einweichen (am besten über Nacht), anschließend werden sie in frischem Wasser ca. 1 Stunde gekocht, (je länger die Einweichzeit umso kürzer die Kochzeit!), in einem Topf klein geschnittene Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl dünsten und zum Schluss einen Löffel Tomatenmark kurz mitdünsten. in diese Soße können Sie nach belieben Gewürze dazugeben und dann die fertig gekochten Kichererbsen mit klein gehackter Petersilie untermischen und kurz mitdünsten. Dazu passt türkisches Fladenbrot.

Falafel

Die nur eingeweichten Kichererbsen mit in Olivenöl gedünsteten Zwiebeln und Knoblauch und Kreuzkümmel und Salz sowie Koriander und Petersilie in einen Mixer geben. Der Teig sollte nicht zu weich sein. Aus dem Teig Kugeln formen und in Öl goldbraun frittieren, oder etwas abgeflacht (Klopse) in einer Pfanne mit reichlich Öl braten.

 

 

Zusätzliche Information

Gewicht n. a.
Menge

500 g Packung, 1000 g Packung